Spannen, Klemmen, Schalten mit Hebeln

damit die Spannung auch bleibt...

In diesem Sortiment  finden Sie neben verstellbaren Klemm- und Spannhebeln auch Ratschen-Spanner, starre Klemm- und Spannhebel sowie Schalthebel und Klemmnaben. Sie sind in verschiedenen Bauformen, mit Außen- oder Innengewinde und unterschiedlichen Materialien von Kunststoff bis zu hochwertigem Edelstahl erhältlich.

Verstellbare Klemmhebel und verstellbare Spannhebel werden eingesetzt, wenn der Spannbereich begrenzt oder eine bestimmte Spannstellung gewünscht wird. Die Gewindeeinsätze sind mit dem Griff lösbar verbunden. Durch Anheben wird der Klemmhebel frei und kann in die richtige Spannposition geschwenkt werden. Beim „Loslassen“ rastet der Griff selbsttätig wieder ein. 
 

Sicherheits-Klemmhebel und Sicherheits-Spannhebel kommen zum Einsatz, wenn ein versehentliches, unbedachtes Lösen oder Verstellen des Hebels verhindert werden soll. Erst durch Niederdrücken der Hebelnabe rastet der Hebel ein, so dass gelöst oder gespannt werden kann. Unbetätigt ist der Hebel nicht mit dem Gewindeeinsatz verbunden.

Ratschen-Spanner - oder oftmals einfach nur „Knarre“ genannt - werden als Normteil meist fest und zweckgebunden eingesetzt, z. B. zum Spannen eines Maschinenschraubstocks. 

Starre Klemmhebel und Spannhebel zeichnen sich durch ihre geringe und flache Bauhöhe aus und werden für einfache Spannaufgaben bzw. Schaltvorgänge verwendet.

Schalthebel und Handkreuze werden zum Umschalten und Bewegen von Maschinenteilen verwendet.

Klemmnaben aus Stahl oder Edelstahl werden auf Wellen geklemmt und übertragen so Kräfte bzw. Drehmomente, die durch eingeschraubte Griffstangen oder Schäfte eingeleitet werden.







 





 
Zeige 1 bis 1 (von insgesamt 1 Artikeln)